Glattalcup 2019

Am letzten Samstag hatten auch wir mit dem U19 die ersten Spiele mit der neuen Konstellation. Am Glattalcup tragen wir auf den HC B√ľlach und den TV Appenzell. Die ersten beide Spiele konnten wir ohne gr√∂ssere Probleme gewinnen. W√§hrend rund 40 Minuten mussten wir nur rund 8 Tore hinnehmen. Dies dank einer Deckung, die von Anfang an ihren Job souver√§n erledigte, anpackte und wenn n√∂tig den Unterbruch suchte. Der Angriff hatte zu Beginn noch einige Schwierigkeiten, unterst√ľtz durch die starke Defensivleistung nahm der jedoch immer mehr an fahrt auf.

So gewannen wir das erste Spiel gegen B√ľlach klar √ľberlegen. Auch das erste Spiel gegen Appenzell konnten wir sauber √ľber die B√ľhne bringen. In der ¬ęR√ľckrunde¬Ľ gegen B√ľlach fehlte zu Beginn die Treffsicherheit. Auch die Deckung stand nicht mehr so pr√§sent auf dem Platz. So kam es wie es kommen musste und das Spiel ging ungl√ľcklich verloren.

Im letzten Spiel gegen Appenzell wurden wir bereits fr√ľh durch den Schiedsrichter gebremst. In den ersten 10 Spielminuten bekamen wir 3 x 2 Strafminuten (auch wenn man das nicht sagen darf, waren alle nicht gerechtfertigt). Durch diese selbst Schw√§chung konnten wir den uns eingehandelten R√ľckstand nie mehr aufholen. Somit vergaben wir leider den Turniersieg.

Im Grossen und Ganzen k√∂nnen wir jedoch bilanzieren, dass wir in der kommenden Saison ein sehr konkurrenzf√§higes Team stellen k√∂nnen. Mit ein wenig mehr Training ist das weiterkommen im Cup am 8.9. gegen Z√ľri Oberland mehr als ein realistisches Ziel.