Saisonrückblick U15

Das U15 konnte in dieser Saison vor allem als Team wachsen. Dank der gezeigten Teamleistung und individueller Klasse dürfen zum Saisonende hin zwei unserer Spieler sich in Eliteteams beweisen.


Nach langer Pause und dem abrupten Abbruch der letzten Saison konnten wir vergangenen Sommer endlich wieder mit dem Training beginnen. Die Junioren*innen freuten sich sehr wieder mit dem Training beginnen zu können und waren sehr motiviert. Da alle viele Vereinsturniere abgesagt werden mussten, bestritten wir zur Vorbereitung der Saison lediglich ein Trainingsspiel gegen den TV Thalwil. Die Saison konnten wir mit einem Auswärtsspiel gegen den TV Untertrass lancieren. Unsere Mannschaft wusste offensiv noch nicht zu überzeugen, vieles lief über Einzelaktionen. Defensiv zeigten wir uns jedoch sehr stark und kassierten nur 20 Tore. Trotz Pausenführung und starker Defensive mussten wir den Platz aufgrund lediglich 17 geschossener Tore als Verlierer verlassen. Durch Reparaturarbeiten in der Hochweid, konnten wir unser 2. Saisonspiel gegen den TV Witikon nur mit 2 Aussentrainings vorbereiten. Sicher eine spannende Alternative als Matchvorbereitung aber eher suboptimal.

Die individuelle Klasse des Gegners war für uns stark, wir gingen früh mit einigen Toren in Rückstand und konnten diesen nie ganz wettmachen. Wir verloren das Spiel gegen den TV Witikon mit 30:25. Während des Spiels war jedoch bereits eine sehr komische Stimmung, da die Schweiz wieder mit steigenden Corona Zahlen zu kämpfen hatte und in einigen Kantonen bereits nicht mehr gespielt wurde. So kam es auch, dass uns die Corona Pandemie wieder einen Strich durch die Rechnung machte und die Saison aufgrund der steigenden Corona Zahlen abgebrochen werden musste. Wieder mussten wir uns in Geduld üben, bis im Februar die Hiobsbotschaft kam, dass das Training für unter 20-Jährige wieder aufgenommen werden kann. Abermals waren die Junior*innen sehr erfreut und motiviert, wieder mit dem Training starten zu können. Neben Elia und mir als Trainer wurde mit Michèle Gysin eine weitere Trainerin fix im U15 installiert. Unsere Mädchen im Team hatten nun eine für sie wichtige Vertrauensperson und von der 2. Liga Torhüterin der Damen konnten auch unsere Torhüter*innen in unserem Kader enorm profitieren. Sie war somit eine optimale Ergänzung für das bestehende Trainerteam. Mitte April konnten endlich auch die Saison wieder aufgenommen werden. Wir wurden in eine neue Gruppe eingeteilt und starteten mit einem etwas überraschen klaren Sieg gegen den TV Turbenthal. Offensive wie auch defensiv mit nur 16 erhaltenen Toren wussten wir sehr zu überzeugen. In den zwei darauffolgenden Heimspielen gegen Grün Weiss Effretikon und die SG Züri Unterland konnten wir jeweils in den ersten Halbzeiten gute Ansätze zeigen und mit dem Gegner mithalten, müssten am Ende aber doch als Verlierer vom Platz gehen. Zusätzlich mussten wir den Ausfall unseres Topscorers Linus, der sich einen Bänderriss zuzog, hinnehmen. Während der Saison konnten wir auch ein paar neue Vereinseintritte verzeichnen, was sehr erfreulich ist, jedoch hatten wir durch den eng getakteten Spielplan immer wieder mit Personalmangel zu kämpfen. So auch im Auswärtsspiel gegen Witikon welches wir mit 50:24 deutlich verloren. Mit nur einem Wechsel wurden wir vom Gegner regelrecht ausgekontert. Der Dank hier auch an die U13 Spieler, die uns immer unterstützt haben. In den nächsten Rückspielen, welche an ein und demselben Wochenende bestritten wurden, mussten wir eine klare Niederlage gegen Züri Unterland und eine vermeidbare Niederlage gegen einen ebenbürtigen TV Turbenthal. In der Offensive machte sich sicherlich die Absenz von Linus bemerkbar. Im Rückspiel gegen Grün-Weiss Effretikon zeigten wir unser wohl bestes Spiel. Trotz Niederlage konnten wir unserem Gegner in diesem Spiel alles abverlangen. Das letzte Spiel der Saison hatte keine grosse Bedeutung mehr, schlicht zu stark waren unsere Gegner aus Witikon. In dieser Saison waren Resultate und Punkte sowieso sekundär der Spass und der Zusammenhalt der Mannschaft stand im Vordergrund. Wir freuen uns aber, in der neuen Saison wieder voll anzugreifen.

Spielberichte Saison 2020/21

Round Up mit Fotos

Auch an diesem Wochenende durften wir wieder Handball spielen. Dies mit ganz unterschiedlichen Gefühlen. Was …
Weiterlesen