U13

U13 Turniersieg in Stäfa

Das U13 Turnier in Stäfa war ein Erfolg! Die Junioren haben gekämpft und haben den Turniersieg verdient. Die Junioren hatten alle spass und waren mit ganzem Herzen dabei. Sogar in Unterzahl verloren sie nicht ihre Willenskraft und kämpften sich zum Sieg. Als Trainer bin ich wirklich stolz.

Posted by moritzkeller in U13
«Week of the Referee»

«Week of the Referee»

Auch dieses Jahr heisst es wieder «Week of the Referee». Vom 19.-27. November rücken die Schiedsrichter und ihre Leistungen in den Vordergrund. Zusammen mit dem Präventionsprogramm «cool and clean» von Swiss Olympic wollen sich die Verbände bei den Unparteiischen für ihr Engagement bedanken und Zuschauerinnen und Spielerinnen daran erinnern, dass Fairplay ein Verhalten ist, das sowohl im als auch neben dem Sport wichtig ist. 

Was bedeutet Fairplay?
Fairplay geht über das blosse Befolgen von Regeln hinaus. Es beschreibt eine Einstellung, die Förderung von Achtung und Respekt vor (sportlichen) Gegner*innen sowie die Wahrung deren physischen und psychischen Unversehrtheit. Fairplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern in allen Formen des täglichen Zusammenlebens. Schiedsrichter*innen verkörpern Fairplay: sie geben dem Sport einen Rahmen und machen Wettkämpfe fairer.

Die vier Grundsätze

RESPECT REFEREE heisst, …

  • dass auch die Schiedsrichter*innen Fehler machen dürfen. Sie sind auch nur Menschen und müssen innerhalb von Sekundenbruchteilen entscheiden.
  •  dass wir uns bei umstrittenen Situationen nicht von unserer Leistung ablenken lassen. Emotionen gehören zum Sport, emotionale Reaktionen sollen aber nie verletzen.
  • dass wir Entscheide der Schiedsrichter*innen nicht kritisieren oder kommentieren. Nur unser*e Captain spricht während des Spiels mit ihr oder ihm.
  • dass sich alle Spieler*innen nach dem Schlusspfiff bei den Schiedsrichter*innen bedanken. Sie lieben den Sport genauso wie wir und machen ihre Arbeit oft ehrenamtlich.

Quelle: Swiss Olympic swissolympic.ch

Posted by moritzkeller in Aktive, Frauen, FU16, Männer 1, Männer 2, Männer 3, Nachwuchs, Schiedsrichter, U13, U15, U17, U19, U9/U11

U13 Saisonbericht

Die Saison startete schwierig. Anstelle der Meisterschaft verbrachten wir die erste Saisonhälfte im Turniermodus. Diesen konnten die Jungs mehr oder weniger nach belieben dominieren. Im zweiten Saisonabschnitt wurden wir definitiv mehr gefordert.


In der ersten Saisonhälfte spielten wir verschiedene Turniere. Dabei gewannen die Jungs alle diese Turniere bis auf eines, dass wir auf dem zweiten Rang abschlossen. Mit diesen positiven Erfahrungen starteten wir nach der Weihnachtspause in die Meisterschaft. Zu Beginn konnten wir auch in der Meisterschaft brillieren.

Doch mit fortschreiten der Saison wurde das Kader aus verschiedenen Gründen immer knapper. So reichte die Energie am Ende nicht bis zum Schluss, um ganz vorne Mitmischen zu können. Grosse Fortschritte machten aber alle Spieler. Am Ende kann das Team aber stolz auf sich sein und auf einige schöne Erfolge zurückblicken.

Spielberichte Saison 2021/22

Es läuft weiter!

Erneut konnte unser U13 einen klaren Sieg einfahren. Erneut standen die Vorzeichen nicht gut. Erneut…

Weiterlesen

U13 Turnier Hochweid

Nach den ersten beiden erfolgreichen Auswärtsturnieren durften wir endlich mal wieder in der Hochweid spielen….

Weiterlesen
Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13

Foto Update diverser Teams

Wir liefern die Fotos der vergangenen Wochen nach!


U13

2. April gegen GC Ami

U19

3. April gegen Lägern-Wettingen

M1

2. April gegen Mutschellen

M3

19. März gegen Schwamendingen & 9. April gegen Stäfa

Posted by moritzkeller in Allgemein, Männer 1, Männer 2, U13, U19

Es läuft weiter!

Erneut konnte unser U13 einen klaren Sieg einfahren. Erneut standen die Vorzeichen nicht gut. Erneut überzeugten alle Spieler beim Spiel!


Nachdem wir beim letzten Match gegen Unterstrass mit immerhin sechs Feldspielern antreten konnten, mussten wir gegen die Winterthurer wieder mit nur fünf Feldspielern unser Glück versuchen. Dabei war es für einen U11 Junior das erste Handballspiel über 60 Minuten. Herzliche Gratulation zum mehr als erfolgreichen Einstand!

Zu Beginn der ersten Halbzeit setzten die Seen Tigers aus Fair Play auch nur 5 Feldspieler ein. In dieser Startphase wog das Spiel ein wenig hin und her. Nach dem 3:3 Ausgleich fanden wir immer besser ins Spiel. Unser Rückraum konnte phasenweise fast jeden Angriff in ein Tor verwandeln. Spätestens ab der 20 Minute konnten wir so bereits eine Vorentscheidung treffen. Bis zur Spielmitte erarbeiteten sich die Jungs einen 9 Torevorsprung und wir konnten trotz Unterzahl mit 18:9 in die Kabine gehen.

Im zweiten Durchgang war dann definitiv unsere Abwehr inklusive Goalie überragend. Nur noch 5 Tore liessen die Jungs zu. Im Angriffsspiel konnten sie auch überzeugen. Mal kamen die Tore durch schnelle Gegenstösse zustande, ein andermal waren wir durch unser Stellungsspiel erfolgreich. Dabei kamen vermehrt auch klassische taktische Elemente wie Kreuzbewegungen oder Einläufer zum Zug.

Dank diesem Sieg stehen wir seit dem Januar weiterhin verlustpunktlos da. Nächstes Wochenende dürfen wir auf Bülach reisen, um dort unseren Höhenflug hoffentlich fortzusetzen.

Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13

2. Spiel 2. Sieg

Mit einem minimal besseren Kader im Vergleich zum ersten Spiel traten wir am letzten Samstag gegen Unterstrass an. Dank einer solidarischen Leistung reichte es auch an diesem Wochenende zu einem dramatischen Sieg.


Mit immerhin sechs Feldspieler konnten wir unser zweites Spiel in Angriff nehmen. Der Start ins Spiel gelang optimal und die Jungs erarbeiteten sich einen kleinen Vorsprung. Zur Mitte der Halbzeit kam der TVU wieder auf ein Unentschieden heran. Doch im Anschluss stand unsere Verteidigung super und wir konnten zur Pause mit drei Toren wegziehen. Im zweiten Durchgang missriet der Start Komplet. Unser Vorsprung war schnell aufgebraucht und Unterstrass konnte sogar in Führung gehen. Die Antwort darauf lieferten die Jungs aber umgehend. Tor um Tor konnten wir uns wieder absetzen.

Bis zur 56 Minute betrug der Vorsprung dann wieder beruhigende 4 Tore. Danach stellte Unterstrass seine Verteidigung zu einer sehr offenen Manndeckung um. Dies sehr kräfteraubende Art zu spielen kam uns nicht entgegen. Während wir keinen Wechselspieler hatten, konnte Unterstrass aus dem Vollen schöpfen. Der Vorsprung sank ziemlich rapide. Bis zu der Schlusssirene kamen sie bis auf 26:28 an uns ran. Mit dem Schlusspfiff gab es noch einen Penalty den sie zum Endresultat von 27:28 verwandelten. Dies nach zuvor drei parierten Penalties! So kam es am Ende zum doch verdienten Sieg bei dem vor allem unsere Verteidigung herausragend war.

Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13

Support your Sport 22

Support your Sport

2022

Die grosse Förderaktion des Amateursports der Migros geht in die zweite Runde. Vom 15. Februar bis 25. April 2022 können wieder Vereinsbons gesammselt werden. Die Migros stellt dafür erneut 6 Millionen Franken zur Verfügung.


Ab Ende Woche solltet ihr auch Albis Foxes Handball wieder unterstützen können!

Bei der letzten Aktion erhielten wir rund 15292 Vereinsbons und etwas über 2200.- Franken!

Schaffen wir diesen Erfolg zu wiederholen? Helft alle auch die nicht Migroskinder mitzusammeln 😉.

Unser Wunsch:

„Vereinheitlichung des Auftretens”

U.a. Beschaffung von einheitlichen Shirts und Trainern in den Vereinsfarben.

Anleitung

  • 1) Im Migros, auf shop.migros.ch oder beim SportXX einkaufen.
  • 2) Pro 20.- Fr. Einkauf erhaltet ihr Vereinsbons
  • 3) QR-Code scannen oder auf migros.ch/sport eingeben
  • 4) Den Bon “Albis Foxes Handball” zuweisen

Posted by moritzkeller in Allgemein, Frauen, Männer 1, Männer 2, Männer 3, Sponsoring, U13, U15, U17, U19, U9/U11

Rückblick Trainingsweekend Nachwuchs

Nun ist das Trainingsweekend der Abteilung Nachwuchs wieder einige Zeit her. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen herzlich bedanken, dass ihr so zahlreich dabei wart. Das Lager habe ich bereits im vergangenen Oktober 21 geplant. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, ob und wie genau wir das Weekend durchführen könnten. Mit grossem Einsatz der Trainer, Eltern und Teilnehmern und Teilnehmerinnen konnten wir dies trotzdem coronafrei durchführen. Die strikten Regeln  sowie auch das tägliche Testen zeigten Erfolg.


Ein grosser Dank gilt den Eltern und dem Vorstand von Albis Foxes Handball für das Vertrauen.

Ebenfalls gilt auch ein grosser Dank der Lintharena und Drusberg Reisen.

Gerne Zitiere ich hier noch einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

«Ich han s’Trainingsweekend mega cool gfunde. D‘Zimmer und s‘Ässe hät mer sehr gfalle. Was mier nöd so gfalle hät isch s‘Training i de chline Halle. Aber süsch isch s‘Training top gsi👍.»

«Ich fand es sehr toll das wir soviele Trainingseinheiten hatten. Nach dem Training hatten wir natürlich auch Freizeit. Alles in allem war es wirklich super und ich freue mich schon auf den Herbst.»

Der nachfolgende Lagerbericht wurde von einem Teilnehmer und einer Teilnehmerin geschrieben. Herzlichen Dank dafür.

Am Freitagabend trafen wir uns in Wollishofen. Nachdem jeder getestet wurde, fuhren wir mit dem Car nach Näfels. Dort angekommen bezogen wir unsere Zimmer und assen Nachtessen. Nach dem Essen gab es noch eine kleine anstrengende Trainingseinheit. Viele gingen deswegen recht früh ins Bett.

Um 7:30 Uhr ging es dann für uns wieder weiter. Um 9 Uhr, nach dem Frühstück, gab es eine Theorielektion zu den Schiedsrichterzeichen und den wichtigsten Spielzügen. Im Training wurden diese natürlich noch in der Praxis angeschaut, am Ende einen Match zwischen der U 15/17 und der U 13. Nach dem Mittagessen, konnten wir Bouldern gehen, welches für viele eine gelungene Abwechslung zum Training war. In der Nachmittagseinheit hatte jedes Team für sich eine Stunde und konnte an ihren Techniken feilen. Auch die Goalies bekamen ein separates Training, indem sie ihre Fertigkeiten verbesserten. Vor dem Abendessen schauten wir das EM-Spiel Island gegen Frankreich. Felix spendierte uns ein Mousse au Chocolat. Nach dem Essen gab es eine weitere Trainingseinheit. Es war ein Postenlauf, der zwar recht fordernd, aber auch stärkend war. Um Elf Uhr war Bettruhe und alle gingen Schlafen 😉.

Am nächsten Morgen hatten wir das erste Training, darum mussten wir leider schon um 7:00 Uhr aufstehen. Im Training schauten wir uns noch mal genauer die Spielzüge an, sowie die einzelnen Positionen. Nach unserem Training trainierten noch die älteren Spieler. In der Pause ging ein Teil wieder Bouldern. Die anderen spielten Karten, holten Schlaf nach oder spielten draussen Pingpong und genossen die Sonne. Nach dem Essen gab es das Abschlusstraining. Die älteren Spieler, spielten Volleyball. Die anderen wärmten sich mit einem Fangis auf. Danach bauten wir Trampolins auf und übten Sprungwürfe. Nach dem Training mussten wir die Zimmer räumen und versammelten uns  im Gemeinschaftsraum. Um 18 Uhr fuhr leider bereits unser Car Richtung Züri wieder. Fast alle schliefen auf der Fahrt. Um 19:00 Uhr kamen wir in der Saalsporthalle an und verabschiedeten uns. Wir freuen uns auf das nächste, hoffentlich längere Trainingslager.

«Also ich hans cool gfundä, dass mir händ go boldärä chönä. S’Training isch astrengänd gsie aber es isch nöd z’viel und au nöd zwenig gsie. Es isch au guet das es keis striktes Handy verbot häd gä. S’Ässä isch au sehr fein gsi.»

Posted by felixburrichter in Nachwuchs, U13, U15, U17, U19

1. Meisterschaftspiel 1. Sieg

Eine suboptimale Ausgangslage konnten unsere Jungs vom U13 optimal nutzen. Durch Krankheit und sonstige Abwesenheiten standen nur fünf Feldspieler beim Debüt in die Meisterschaft zur Verfügung.


Fünf Spieler und ein Torwart sind keine super Voraussetzungen, um das erste Meisterschaftsspiel zu bestreiten. Nach der sehr erfolgreichen ersten Turnier-Saisonhälfte war die Ausgangslage in die Meisterschaft alles andere als verheißend.

Doch von Anfang an spielten die Jungs clever ihre Stärken aus. Die sehr offensiv agierende Abwehr von Witikon kam unseren 1:1 starken Spielern sehr entgegen. Immer wieder konnten sie sich durchsetzen. In der Verteidigung wurde der fehlende Mann aber ab und zu zum Verhängnis. Dank einer super Goalieleistung blieben wir aber immer im Spiel. Bis zur Pause wechselte die Führung mehrmals hin und her. In die Pause verabschiedeten wir uns mit einem kleinen Vorsprung von 12:11.

Nach der Pause zeigte das Team aber, dass sie diesen ersten Match unbedingt gewinnen wollten. Tor um Tor zogen wir weg. Bis zum Ende wuchs der Vorsprung auf 9 Tore an. Im Angriff konnten die Jungs sich trotz Unterzahl immer wieder freispielen und nutzten dabei einige einstudierte Elemente. In der Verteidigung passte auch bereits einiges zusammen. Falls es trotzdem Mal zu einem Torwurf kam, konnten wir uns auch in der zweiten Hälfte auf unseren Torwart verlassen. Dies trotz einigen Blessuren wie einem direkten Kopfschuss und verstauchten Fingern.

Das Spiel zum nachlesen im LiveTicker

Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13

U13 – 4 Turniersiege

Zum Start ins neue Jahr möchte ich kurz auf die vergangene erste Saisonhälfte zurückschauen. Wir duften unser Können an 5 Turnieren zeigen. Mit insgesamt nur zwei Niederlagen erreichten die Jungs vier hervorragende und klare Turniersiege.


Nach dem ersten Turnier in Kloten war bereits klar, dass wir eine starke erste Saisonhälfte haben werden. Trotz ständiger Unterzahl lieferten die Jungs eine super Leistung ab und holten souverän den Turniersieg. Fortan war klar, dass wir um jeden Turniersieg mitspielen können.

So legten wir bald den Fokus auf unser eigenes Spiel und wollten unser taktisches Verhalten verbessern. Im Verlauf der Saison konnten wir dann immer mehr von «unseren Elementen» auch während den Spielen zeigen. Immer im Hinterkopf, während wir die Elemente trainierten und spielten, war die zweite Saisonhälfte. Da wir ab Januar wieder Meisterschaft spielen dürfen, rechnen wir mit stärkeren Gegnern. Mit diesen praxiserprobten Spielbausteinen erhoffen wir uns, unsere Konkurrenten fordern zu können.

Auch mit dem Wissen, dass wir zwei starke Goalies haben, konnten wir zusätzlich an unsere Verteidigung arbeiten. Das schnelle Rückzugsverhalten über alle Turniere funktionierte wunderbar und so liessen die Jungs im Schnitt weniger als 7 Tore pro Match zu.

Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13