U17

«Week of the Referee»

«Week of the Referee»

Auch dieses Jahr heisst es wieder «Week of the Referee». Vom 19.-27. November rücken die Schiedsrichter und ihre Leistungen in den Vordergrund. Zusammen mit dem Präventionsprogramm «cool and clean» von Swiss Olympic wollen sich die Verbände bei den Unparteiischen für ihr Engagement bedanken und Zuschauerinnen und Spielerinnen daran erinnern, dass Fairplay ein Verhalten ist, das sowohl im als auch neben dem Sport wichtig ist. 

Was bedeutet Fairplay?
Fairplay geht über das blosse Befolgen von Regeln hinaus. Es beschreibt eine Einstellung, die Förderung von Achtung und Respekt vor (sportlichen) Gegner*innen sowie die Wahrung deren physischen und psychischen Unversehrtheit. Fairplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern in allen Formen des täglichen Zusammenlebens. Schiedsrichter*innen verkörpern Fairplay: sie geben dem Sport einen Rahmen und machen Wettkämpfe fairer.

Die vier Grundsätze

RESPECT REFEREE heisst, …

  • dass auch die Schiedsrichter*innen Fehler machen dürfen. Sie sind auch nur Menschen und müssen innerhalb von Sekundenbruchteilen entscheiden.
  •  dass wir uns bei umstrittenen Situationen nicht von unserer Leistung ablenken lassen. Emotionen gehören zum Sport, emotionale Reaktionen sollen aber nie verletzen.
  • dass wir Entscheide der Schiedsrichter*innen nicht kritisieren oder kommentieren. Nur unser*e Captain spricht während des Spiels mit ihr oder ihm.
  • dass sich alle Spieler*innen nach dem Schlusspfiff bei den Schiedsrichter*innen bedanken. Sie lieben den Sport genauso wie wir und machen ihre Arbeit oft ehrenamtlich.

Quelle: Swiss Olympic swissolympic.ch

Posted by moritzkeller in Aktive, Frauen, FU16, Männer 1, Männer 2, Männer 3, Nachwuchs, Schiedsrichter, U13, U15, U17, U19, U9/U11

U17 Saisonbericht

Die U17 startet mit einem relativ kleinen, aber sehr motivierten Kader in die neue Saison. Nach den vielen Corona-Unterbrüchen waren die Spieler hoch motiviert, auf dem Platz und in den Trainings wieder Vollgas geben zu können.


Durch den kleinen Kader war die Trainingsgestaltung aber nicht immer ganz einfach. Bspw. spielsituative Thematiken anzuschauen war schlicht weg, nicht möglich. Es wurde vor allem viel auf der Individuellen eben wie Schuss oder Laufwege etc. gearbeitet, aber auch viel Augenmerk auf die Kleingruppen Taktik gelegt. Die U17 wurde als Spielgemeinschaft mit GCA geführt und nach Möglichkeit mit U15 mit mehr potenzial ergänzt. Für das erste Spiel reisten wir mit nur 7 Spielern nach Magden zur SG Magden und fingen uns unsere erste Klatsche der Saison ein. Dieses Spiel, wo uns überhaupt nichts gelang und uns irgendwann auch die Kraft ausging, verloren wir mit 55 zu 12. Im zweiten Spiel gelang uns auch dank Unterstützung der Spieler von GC Ami die Reaktion. Wir gewannen unser Auswärtsspiel gegen den HC Einsiedeln deutlich. Im nächsten kam aber erneut der nächste Tiefschlag, wir verloren gegen den TV Unterstrass mit 43 zu 26. Im 4. Saisonspiel folgte wieder eine Reaktion, zwar gab es keine Punkte, doch wir verloren unser Heimspiel gegen den Leader aus Lenzburg mit nur «4» Toren. Im darauffolgenden Wochenende gelang uns endlich wieder ein Vollerfolg. Wir gewannen eine umkämpfte Partie gegen Lägern Wettingen mit drei Punkten Vorsprung. Auswärts gegen den HSV Säuliamt gewannen nach durchzogener erster Halbzeit relativ deutlich und konnten den nächsten zweier einfahren. Dies war dann auch das letzte Spiel unsere Vorrunde und wir konnten diese auf dem guten 4. Platz abschliessen. Danach wurden die Gruppen für die Hauptrunde neu gemischt. Dank unseres 4. Platzes trafen wir in der Hauptrunde wieder auf die starken Teams SG Lenzburg und TV Unterstrass, sowie das leicht schwächere SG Lägern Wettingen. Nach einer etwas längeren Pause ging es mit dem Heimspiel gegen den TV Untertrasse wieder los. Wir verloren das Spiel mit 9 Toren Rückstand. Es war aber ein gutes Spiel meiner Jungs, trotzdem wäre mit nur 2 Toren bis zur 40 Minute sicher noch mehr möglich gelegen. Weiter ging es erneut mit einem Heimspiel gegen den HSG Lenzburg. Mit je 4 Toren Rückstand aus beiden Halbzeiten schlug man sich wacker. Im darauffolgenden Rückspiel gegen Lenzburg, die bereits Spieler mit 2. Liga Erfahrung in den Reihen hatten, kam es zu einer klaren Niederlage mit 15 Toren Rückstand. Im folgenden Spiel erlangten wir gegen die SG Lägern Wettingen nach einem Unentschieden zur Pause mit 35:33 einen Krimi-Heimsieg. Im Rückspiel tags darauf konnten wir unseren Sieg leider nicht bestätigen. Wir gingen gegen Lägern Wettingen mit einer herben 51 zu 44 Niederlage vom Platz. Eigentlich unvorstellbar, dass man einen Match mit 44 geschossenen Toren nicht gewinnt. In einem Spiel, dass von Toren und 2 Minuten unsererseits geprägt war, war die Enttäuschung riesig. So ging es danach und auch als Teambuildingmassnahme zum Frustessen in den McDonalds in Baden. Im Letzten Spiel gingen wir auswärts gegen Unterstrass, und den leisen Hoffnungen, bei einem Sieg noch auf Platz zwei vorstossen zu können, mit dünn besetztem Kader und nach starkem Beginn als relativ klarer Verlierer vom Platz. Positiv hervorgehoben werden kann sicherlich, dass wir es in praktischen jedem Spiel schafften, über 30 Tore zu erzielen, negativ sicherlich die einte Niederlage gegen Lägern Wettingen und wir defensiv nicht stabil waren und uns in jedem Spiel 30 oder mehr Tore einfingen.

Spielberichte Saison 2021/22

Posted by felixburrichter in Nachwuchs, U17

Support your Sport 22

Support your Sport

2022

Die grosse Förderaktion des Amateursports der Migros geht in die zweite Runde. Vom 15. Februar bis 25. April 2022 können wieder Vereinsbons gesammselt werden. Die Migros stellt dafür erneut 6 Millionen Franken zur Verfügung.


Ab Ende Woche solltet ihr auch Albis Foxes Handball wieder unterstützen können!

Bei der letzten Aktion erhielten wir rund 15292 Vereinsbons und etwas über 2200.- Franken!

Schaffen wir diesen Erfolg zu wiederholen? Helft alle auch die nicht Migroskinder mitzusammeln 😉.

Unser Wunsch:

„Vereinheitlichung des Auftretens”

U.a. Beschaffung von einheitlichen Shirts und Trainern in den Vereinsfarben.

Anleitung

  • 1) Im Migros, auf shop.migros.ch oder beim SportXX einkaufen.
  • 2) Pro 20.- Fr. Einkauf erhaltet ihr Vereinsbons
  • 3) QR-Code scannen oder auf migros.ch/sport eingeben
  • 4) Den Bon “Albis Foxes Handball” zuweisen

Posted by moritzkeller in Allgemein, Frauen, Männer 1, Männer 2, Männer 3, Sponsoring, U13, U15, U17, U19, U9/U11

Rückblick Trainingsweekend Nachwuchs

Nun ist das Trainingsweekend der Abteilung Nachwuchs wieder einige Zeit her. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen herzlich bedanken, dass ihr so zahlreich dabei wart. Das Lager habe ich bereits im vergangenen Oktober 21 geplant. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, ob und wie genau wir das Weekend durchführen könnten. Mit grossem Einsatz der Trainer, Eltern und Teilnehmern und Teilnehmerinnen konnten wir dies trotzdem coronafrei durchführen. Die strikten Regeln  sowie auch das tägliche Testen zeigten Erfolg.


Ein grosser Dank gilt den Eltern und dem Vorstand von Albis Foxes Handball für das Vertrauen.

Ebenfalls gilt auch ein grosser Dank der Lintharena und Drusberg Reisen.

Gerne Zitiere ich hier noch einige Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

«Ich han s’Trainingsweekend mega cool gfunde. D‘Zimmer und s‘Ässe hät mer sehr gfalle. Was mier nöd so gfalle hät isch s‘Training i de chline Halle. Aber süsch isch s‘Training top gsi👍.»

«Ich fand es sehr toll das wir soviele Trainingseinheiten hatten. Nach dem Training hatten wir natürlich auch Freizeit. Alles in allem war es wirklich super und ich freue mich schon auf den Herbst.»

Der nachfolgende Lagerbericht wurde von einem Teilnehmer und einer Teilnehmerin geschrieben. Herzlichen Dank dafür.

Am Freitagabend trafen wir uns in Wollishofen. Nachdem jeder getestet wurde, fuhren wir mit dem Car nach Näfels. Dort angekommen bezogen wir unsere Zimmer und assen Nachtessen. Nach dem Essen gab es noch eine kleine anstrengende Trainingseinheit. Viele gingen deswegen recht früh ins Bett.

Um 7:30 Uhr ging es dann für uns wieder weiter. Um 9 Uhr, nach dem Frühstück, gab es eine Theorielektion zu den Schiedsrichterzeichen und den wichtigsten Spielzügen. Im Training wurden diese natürlich noch in der Praxis angeschaut, am Ende einen Match zwischen der U 15/17 und der U 13. Nach dem Mittagessen, konnten wir Bouldern gehen, welches für viele eine gelungene Abwechslung zum Training war. In der Nachmittagseinheit hatte jedes Team für sich eine Stunde und konnte an ihren Techniken feilen. Auch die Goalies bekamen ein separates Training, indem sie ihre Fertigkeiten verbesserten. Vor dem Abendessen schauten wir das EM-Spiel Island gegen Frankreich. Felix spendierte uns ein Mousse au Chocolat. Nach dem Essen gab es eine weitere Trainingseinheit. Es war ein Postenlauf, der zwar recht fordernd, aber auch stärkend war. Um Elf Uhr war Bettruhe und alle gingen Schlafen 😉.

Am nächsten Morgen hatten wir das erste Training, darum mussten wir leider schon um 7:00 Uhr aufstehen. Im Training schauten wir uns noch mal genauer die Spielzüge an, sowie die einzelnen Positionen. Nach unserem Training trainierten noch die älteren Spieler. In der Pause ging ein Teil wieder Bouldern. Die anderen spielten Karten, holten Schlaf nach oder spielten draussen Pingpong und genossen die Sonne. Nach dem Essen gab es das Abschlusstraining. Die älteren Spieler, spielten Volleyball. Die anderen wärmten sich mit einem Fangis auf. Danach bauten wir Trampolins auf und übten Sprungwürfe. Nach dem Training mussten wir die Zimmer räumen und versammelten uns  im Gemeinschaftsraum. Um 18 Uhr fuhr leider bereits unser Car Richtung Züri wieder. Fast alle schliefen auf der Fahrt. Um 19:00 Uhr kamen wir in der Saalsporthalle an und verabschiedeten uns. Wir freuen uns auf das nächste, hoffentlich längere Trainingslager.

«Also ich hans cool gfundä, dass mir händ go boldärä chönä. S’Training isch astrengänd gsie aber es isch nöd z’viel und au nöd zwenig gsie. Es isch au guet das es keis striktes Handy verbot häd gä. S’Ässä isch au sehr fein gsi.»

Posted by felixburrichter in Nachwuchs, U13, U15, U17, U19

Trainingsweekend Nachwuchs 2022

Trainingsweekend Nachwuchs

2022

Freitag, 21.1.2022 18:00 Uhr – Sonntag, 23.1.2022 19:00 Uhr

Liebe Spielerinnen und Spieler

Da wir in diesem und letzten Jahr kein Trainingslager haben, organisiere ich ein Trainingsweekend in Glarus. Wir sind dort in einem Sportzentrum mit allem, was man so braucht, um Trainieren zu können. Wir werden am Freitagabend anreisen, damit wir am Samstagmorgen direkt nach dem Frühstück mit dem Training anfangen können. An diesem Wochenende wird nicht von morgens früh bis abends spät trainiert: der Spass wird auch nicht zu kurz kommen.


Umfang:
Vollpension, Sporthallle, Hallenbad

Kosten:
150 CHF
Dieser Betrag auf folgendes Konto überweisen:
Albis Foxes Handball
IBAN: CH67 0873 3044 1793 7213 6
Bank: Bank Thalwil Genossenschaft / 8800 Thalwil
Zahlungszweck: Vorname/Nachname des Kindes + Team
Abmeldung ab dem 18. Dezember, dann werden keine Kosten mehr zurückerstattet.

Corona:
Das Trainingsweekend wird unter den Bestimmungen des BAG durchgeführt.

Transport:
Wir sind auf Autos angewiesen, damit wir alle transportieren können. Bitte meldet euch, wenn ihr Transportmöglichkeiten anbieten könnt.

Detailinfos:
Folgen anfang Januar 2022

Hauptleitung:
Felix Burrichter

Leiter:
Trainer und Trainerin der jeweiligen Mannschaften

Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2021

Für Fragen stehe ich euch gerne zu Verfügung.

felix.burrichter@albisfoxes.ch

Posted by felixburrichter in Nachwuchs, U13, U15, U17, U19

Saisonrückblick U17

Was für eine spezielle Saison die nun bereits mehr als eine Woche hinter uns liegt.


Vor über einem Jahr haben wir mit einem neuem U17 Regio in Zusammenarbeit mit GCA in die Saison 2020/2021 gestartet. Alle Junioren waren voller Tatendrang dabei und gaben zusammen Gas. Durch die ganze Saison hatten wir nur einmal in der Woche Training. Durch die verschiedenen Corona-Massnahmen war der Trainingsbetrieb nicht nur lustig, trotz allem waren alle immer dabei und konnten von Glück sprechen, dass wir vor Coronafällen verschont blieben. Wir starteten harzig in die Saison und haben die ersten Spiele knapp bis deutlich verloren. Nach der Zwangspause haben wir alle nochmals alles aus uns herausgeholt und sind mit einem erfolgreichen Sieg in die zweite Saisonhälfte gestartet. Es hat uns immer mehr Spass gemacht und wir sind trotz hohen und tiefen zu einer Mannschaft gewachsen.

Nun möchte ich mich bei allen Junioren und meinem Trainerkollegen von Herzen bedanken, dass ihr alle trotz dieser sehr schwierigen Zeit immer dabei ward und euch gegenseitig unterstützt habt. Ich wünsche euch allen eine gute und erfolgreiche kommende Saison 2021/2022.

Video Heimspiel gegen den TV Witikon

Spielberichte Saison 2020/21

Hart umkämpft

Dieses Wochende waren Heimspiele der U13 und der U17 in der Hochweid angesagt. Vor allem…

Weiterlesen

Round Up mit Fotos

Auch an diesem Wochenende durften wir wieder Handball spielen. Dies mit ganz unterschiedlichen Gefühlen. Was…

Weiterlesen
Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U17

Letzte Saisonspiele

Die letzten zwei Spiele in dieser Saison durften wir Stadtintern gegen Witikon (U13) und Unterstrasse (U17) spielen. Beide Teams konnten eine starke Leistung zeigen, auch wenn die Gefühlslage am Ende unterschiedlich ist.


U13

Der Start in die Partie ging nicht optimal los. Zwar kamen wir zu unseren Chancen, trafen aber das Goal zu Beginn nicht richtig. So konnte sich Witikon einen kleinen Vorsprung von 0:4 Toren erarbeiten. Im Weitern Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir uns aber steigern und das Tempo mit dem TV mitgehen. Zur Pause lagen wir aber immer noch diese vier Tore zurück. In der zweiten Halbzeit konnten die Jungs aber aufdrehen und das Spielgeschehen gegen den ungeschlagen Tabellenersten diktieren. So machten wir Tor um Tor wett und schafften in der 50 Minute den Ausgleich. Bis 6 Minuten vor Ende war die Partie dann wieder ausgeglichen. Aufgrund einiger ärgerlichen Fehlern von uns, bei denen wir sehr unglücklich aussahen, konnte Witikon wieder vorlegen. In dieser sehr hektischen Schlussphase reichte die Energie leider nicht mehr ganz, um nochmals zu kontern. So gab es nach einem sehr guten Auftritt leider keine Punkte, auch wenn wieder eine Punkteteilung mehr als gerecht gewesen wäre.

Mit diesem letzten Spiel verabschieden wir uns auch von den Jungs, die ins U15 wechseln. An dieser Stelle nochmals Danke an alle aus diesem Team für diese tolle Saison.

Die Spielstatistik

U17

Das U17 beendete die Saison auf überzeugende Art und Weise. Im Bluemenfeld liessen die Jungs bis zur Halbzeit nur 5 Gegentreffer zu. Bis zum Ende stand ein lockerer 17:44-Sieg fest.

Die Spielstatistik

Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13, U17

Zwei deutliche Siege

Nach kurzen Durststrecken durften wir an diesem Wochenende wieder zwei deutliche Siege feiern. Sowohl das U17 als auch das U13 gewannen deutlich. Einzig das U15 musste eine bittere Auswärtsniederlage hinnehmen, nachdem man bis zur 45 Min mit dem klaren Tabellenführer mithalten konnte.


U13

Am Samstagmorgen war das Auswärtsrückspiel gegen die SG Horgen/Wädi angesagt. Wie das Hinspiel konnten wir auch in der Waldegg früh das Spiel dominieren. So konnten wir gleich einmal auf 1:8 davonziehen. Bis zur Pause konnten wir das Score sogar bis auf 7:19 erhöhen. In der zweiten Halbzeit stand die Verteidigung noch ein wenig besser und auch unser Neo-Torhüter machte einen ausgezeichneten Job. So konnten wir einen ungefährdeten 12:34-Sieg mit nach Hause nehmen. Am 12. Juni steht nun das letzte Spiel gegen den TV Witikon noch an. Wir hoffen, dass wir in diesem Spiel vielleicht doch noch in dieser Saison mit Heimfans rechnen können!

Die Spielstatistik

U17

Der TV Unterstrass stand auf dem Programm. Das Spiel hat sehr ausgeglichen gestartet. Zur Halbzeit konnten wir uns vom TV Unterstrass absetzten. In der 2. Halbzeit konnte sich TV Unterstrass bis auf 4 Tore wieder herantasten. Gegen Schluss konnten wir uns wieder ein größeres Polster erspielen. Das Schlussresultat ist 46:35 für unsere SG GCA / AFH.

Die Spielstatistik

U15

Spielbericht von Grün-Weiss Efrettikon

Das Spiel zum nachlesen im LiveTicker

Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13, U17

Video: U17 vs TV Witikon

Einige Videoimpressionen vom letzten U17 Match gegen den TV Witikon


Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U17

Hart umkämpft

Dieses Wochende waren Heimspiele der U13 und der U17 in der Hochweid angesagt. Vor allem das U17 Spiel war ein Nervenkrimi bis zur Schlusssirene.


U13

Im zweiten Spiel gegen GCA kamen wir besser ins Spiel. Bis zur 10 Minute war es eine ausgeglichene Angelegenheit. Danach verloren wir in Angriff wieder etwas den Faden und wie im Hinspiel warfen wir eine geraume Zeit lang kein Tor mehr. Dieses Manko konnten wir nie mehr aufholen und so gab es leider zum erst zweiten Mal in dieser Saison leider keine Punkte für uns.

Das Spiel zum nachlesen im LiveTicker

U17

Der Start des Spiels war sehr ausgeglichen. TV Witikon erzielte seine Tore hauptsächlich mit ihren Rückraumspielern, wir hingegen konnten mit einigen schönen Spielzügen die grosse Abwehr ausspielen. Bis zur 20. Minute war das Spiel ausgeglichen mit leichten Vorteilen auf Seite der Gäste. Dies lag vor allem daran, dass wir unsere Chancen vorne nicht verwerteten. Ab der 20. Minute gelang es uns dann endlich unsere spielerische Überlegenheit auszunutzen und mit zwischenzeitlich 2 Toren in Führung zu gehen. Jedoch verloren wir anschliessend den Faden und schossen nach der 24. Minute beim Stand von 14:12 nur noch ein Tor bis zur Halbzeit, weshalb Witikon mit einer 2 Tore Führung (15:17) in die Pause ging.

In der Pause stellten wir die Deckung auf ein 4:2 um und prompt konnten wir nach knapp 2 Minuten das Spiel ausgleichen. Linus bekam in der 32 Minute 2x 2 Minuten und wegen Reklamieren gerade noch eine, weshalb er frühzeitig Rot bekam und seine Teamkollegen mussten 4 Minuten in Unterzahl spielen. Doch in diesen 4 Minuten spielten wir den besten Handball und konnten bis zur 45. Minute auf 24:19 wegziehen. Jedoch fehlte uns am Schluss ein wenig die Kraft und Optionen im Rückraum, weshalb wir Witikon noch mal herankam liessen. Auf der Seite der Gäste sah auch ein Spieler Rot in der 52 Minute, nachdem er Yannik im Gegenstoss foulte. Nach 57 Minuten gelang es Witikon das 28:30 zu schiessen und anschliessend sah Yannik Rot-Blaue Karte nach einem Wortgefecht mit einem Gegenspieler. Wir gaben jedoch nicht auf und kamen noch auf 30:29 ran. 20 Sekunden vor Schluss suchten wir noch einmal den Abschluss, scheiterten jedoch. Die Gäste hatten die Entscheidung in der eigenen Hand, jedoch unterlag ihnen ein technischer Fehler, sodass wir noch eine Chance kriegten. Sogar Leonardo, der Torhüter eilte mit nach vorne und tatsächlich nahm er sich den Schuss und schlenzte den Ball mit der Schlusssirene ins Tor.

Somit sind wir das erste Team, dass Witikon mehr als verdient einen Punkt erspielt haben.

Das Spiel zum nachlesen im LiveTicker

Posted by moritzkeller in Nachwuchs, U13, U17