U17

Trainigsbetrieb ab dem 8.6 (Update 22.6)

Update:

swiss olympic hat die Regeln ab dem 22.6.20 angepasst. Mit der neusten Lockerung sind fast alle Beschränkungen aufgehoben. Neu gilt einen Abstand von 1.5 Meter. Die Regel, wonach pro Person 10m2 Trainingsfläche bereitgestellt werden muss, entfällt.

Original Beitrag:

Der Bundesrat hat weitere Lockerungen der Corona-Massnahmen beschlossen. Wir können davon profitieren und unser Trainings weitegehend ab 8.06.2020 wieder normal durchführen. Die Voraussetzung dafür ist ein Schutzkonzept. Wir haben eines für Albis Foxes ausgearbeitet, dies ersetzt das vorhergehende. Bitte liest die Schutzkonzepte vollständig durch und achtet auf deren Einhaltung.

Übergeordnete Grundsätze

Folgende übergeordnete Grundsätze laut Vorgaben des BASPO müssen zwingend beachtet werden:

1. Symptomfrei ins Training/Wettkampf
2. Distanz halten (10 m2 Trainingsfläche pro Person, wenn immer möglich 2m Abstand)
3. Einhaltung der Hygieneregeln des BAG
4. Präsenzlisten (Rückverfolgung von engen Kontakten – Contact Tracing)
5. Bezeichnung verantwortlicher Person

Halle Hochweid:

Wir haben die Trainingszeiten wieder angepasst. Bitte achtet darauf, dass weiterhin die Spieler*innen ihre Hände waschen und und desinfiszieren.

Die Distanz von 2 Metern ist auch bei Teambesprechungen wie auch beim Wechsel der trainierenden Mannschaften zwingend einzuhalten.

Da von der Hochweid noch kein Schutzkonzept vorliegt müssen alle bis auf weitere umgezogen in die Halle kommen.

Halle Tüfi

In der Tüfi gilt aufgrund  des Schutzkonzepts der Stadt Adliswil folgendes:

  • Abstandsregeln können während des Trainings kurzfristig unterschritten werden – d.h. ein normales Training sollte in den meisten Spotarten wieder möglich sein.
  • Duschen und Garderoben werden wieder geöffnet – es sind die gekennzeichneten Garderoben zu nutzen
  • die Trainingszeiten verkürzen sich bei jeder Trainingseinheit um 15 Minuten, um ein Durchmischen mit den anderen Benutzern zu vermeiden.
Grundsätzlich gilt:

Eine Durchmischung in den Duschen/Garderoben muss vermieden werden. Bitte achtet darauf das nur eine Mannschaft in den Garderoben ist.

Wir wünschen euch einen guten Trainingsstart.

Posted by admin in Aktive, Allgemein, Frauen, Männer 2, Nachwuchs, U13, U15, U17, U19

Schutzkonzept / Trainigszeiten

Die Schutzkonzepte für den Trainingsbetrieb in der Halle des SHV gibt es bereits.

Nun gibt es eines von uns (Albis Foxes), welches wir ausgearbeitet haben und hier bereitstellen.

Folgende Punkte sind zu beachten (Auszug aus dem Konzept):

  • Einhaltung der Hygienenregeln des BAG
  • Social-Distancing (2 m Mindestabstand zwischen allen Personen)
  • Wenn möglich immer die gleiche Gruppenzusammenstellung der Trainingsgruppen
  • Protokollierung der Trainingsgruppen

Die Trainingszeiten haben wir so angepasst, dass immer eine Mannschaft in der Halle ist. Nach dem Training habt ihr 15 Minuten Zeit um die Halle der nächsten Mannschaft zu übergeben. Die nächste Mannschaft darf nicht in die Halle solange eine andere in der Halle ist.  Eltern, Freunde oder andere Bekannte dürfen sich nicht in der Halle aufhalten. In der Halle sind jeweils nur die trainierende Mannschaft und die Trainer. Alle andern haben keinen Zutritt.

Posted by admin in Aktive, Allgemein, Frauen, Männer 1, Männer 2, Nachwuchs, U13, U15, U17, U19

Coronavirus Update

Der SHV hat sein Schutzkonzept herausgegeben. Wir sind daran das an uns anzupassen, damit wir auch wieder trainieren können. Zusätzlich warten wir noch auf die OKs von der Tüfi und der Hochweid

Nachwuchs

U9 -U11Vor den Sommerferien werden voraussichtlich keine Trainings mehr stattfinden. Sobald wir mehr wissen, werdet ihr per Mail benachrichtigt.
– offen – kein Training solange Restriktionen
U13– Frühstens ab 8.6.2020
U15– Frühstens ab 2.6.2020
U17-U19Im Moment finden auch weiterhin keine Mannschaftstrainings statt. Weiterhin wird vorausgesetzt, dass ihr euer selbstständiges Kraft und Konditionstraining absolviert. Ihr werdet via Chat informiert, wann wir uns wieder in der Halle sehen können.
– Frühstens ab 2.6.2020

Aktive

M2– Frühstens 8.6.2020
M4– Frühstens 2.6.2020
F2– Frühstens 29.6.2020
Plausch– offen – kein Training solange Restriktionen

Ursprüngliche Nachricht

Der SHV hat die laufende Saison per sofort abgebrochen. Dies betrifft auch alle Teams von Albis Foxes Handball. Zusätzlich ist auch der komplette Trainingsbetrieb von Albis Foxes Handball bis auf Weiteres eingestellt. Wann es wieder weitergeht, erfährt ihr von euren Trainer und wird hier publiziert.

Auch der geplante Vereinsevent am 28. März wird nicht stattfinden.

Auch das geplante Juniorenturnier in Dortmund wird nicht stattfinden.

Zusammengefasst

  • Meisterschaft abgebrochen
  • Trainings bis auf Weiteres eingestellt
  • 28. März kein Vereinsevent
  • Turnier Dortmund abgesagt

Wir bedanken uns bei allen für die tolle Saison und wünschen eine gute Zeit.

Posted by admin in Aktive, Allgemein, Frauen, Männer 1, Männer 2, Nachwuchs, U13, U15, U17, U19

Dringend Gesucht

Für die MU19 und MU17 werden dringend Trainer gesucht!

Voraussetzung: Jugend und Sportleiter oder die Bereitschaft einen J+S Basiskurs (E Lizenz) zu machen. 

Bist du motiviert und hast Zeit und Lust dich für unseren Nachwuchs zu engagieren? 

Dann melde dich bitte bei Felix Burrichter

Posted by Felix Burrichter in Allgemein, Nachwuchs, U17, U19

Rückblick 1. Saisonhälfte U17

Rückblick der 1. Saisonhälfte der U17 SG GCA/AlbisFoxes

Die alten U17 Spieler sind ins U19 hoch und wir bekamen neue Spieler vom U15 zu uns ins U17. Dies ist für alle immer jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung, für alle da nach einer Saison das Team so zusammengewachsen ist, da man es eigentlich gar nicht mehr auseinanderreissen darf. Wir haben das Beste daraus gemacht. Wir haben zusammen angefangen zu trainieren und somit sind die Jungs immer mehr und mehr zusammengewachsen. Bis zu den Sommerferien haben wir gut trainiert und an der Zürich-Meisterschaft in Kilchberg teilgenommen. Es ist bei allen Vereinen das gleiche Thema: Verletzungen … . Leider mussten wir für 10 Wochen auf einen Rückraumspieler verzichten wegen eines Speichenbruchs und ein Flügelspieler hatte immer wieder Probleme mit seinen Knien wegen seines Wachstums. Dies hat das Kader um zwei Junioren verkleinert. Zum guten Glück waren da noch die fünf Wochen Sommerferien. Nach den Sommerferien ging es dann Schlag auf Schlag und das erste Meisterschaftsspiel kam auf uns zu und das war auch noch gegen GCA Zürich. Dieses Spiel haben wir in der Saalsporthalle souverän gewonnen. Die Hinrunde ist super gelaufen. In der Rückrunde mussten wir einige Niederlagen hinnehmen. Viele Spiele haben wir nur mit 1 bis 4 Toren Unterschied verloren. In der kommenden zweiten Saisonhälfte wollen wir nochmals alles herausholen was in uns steckt. 

HOPP Albis Foxes / Amicitia Zürich

Posted by Felix Burrichter in Nachwuchs, U17

Rückblick Regio Cup Final U17

Das Cupspiel fand am Samstag, 21.12.19 um 11 Uhr in Kilchberg statt gegen den HSV Säuliamt. Es war von Anfang uns bewusst, dass es nicht einfach wird den HSV zu schlagen. 

Beim Einlaufen merkte man schon bereits, dass die Weihnachtsferien für alle begonnen haben und einige bereits mit den Gedanken ganz wo anders waren als da in der Hochweid Halle.

Wir Trainer wussten, dass es eine knappe Sache wird. Die einfachsten Dinge gingen bei uns nicht mehr und der HSV überrannte uns. In den letzten 12 Spielminuten sind wir leider etwas sehr spät in Fahrt gekommen und dann lief es nur noch Tor um Tor.. Wir hätten bedeutend früher aufwachen müssen. Da wir eigentlich die besseren waren. 

Liveticker/Spielverlauf

Posted by Felix Burrichter in Nachwuchs, U17

ZHV Regio CUP

Nächstes Wochenende, 21. & 22. Dezember dürfen wir in der Hochweid die Regio Cups-Finals austragen.  Auch unsere Frauen und unser U17 mischen mit! Unten findet ihr das CUP-Heft mit allen Spielplänen usw.

Für alle die, die mit dem Auto anreisen. Parkiert bitte im Parking vom Hallenbad

Posted by admin in Allgemein, Frauen, U17

U17: Cup 1/2 Final Bericht

Cup 1/2 Final SG Züri Oberland vs. SG GCA Zürich / Albis Foxes Handball

Datum:            Mittwoch, 13. November 2019

Anpriff:            20:30 Uhr

Halle:              Wetzikon Zentrum

Junioren:         Gabor, Tadeasch, Björn, Laslo, Sandro, Noah, Samuel Ga., Samuel Gro., José, Dominik, Kasimir

Trainer:           Dominic Schwander und Felix Burrichter

Ein Spiel unter der Woche ist immer wieder neu eine grosse Herausforderung. Lieber ein Meisterschaftsspiel unter der Woche anstatt eines Cupspiels. Leider war es ein Cupspiel.

Wir trafen uns bereits um 19:30 Uhr in Wetzikon in der Halle. Es ist Mittwoch, alle waren müde und mit den Gedanken ganz wo anders. Aber: es stand ein äusserst wichtiges Spiel auf Tagesordnung. Wir sind nicht nach Wetzikon gefahren um zu verlieren, sondern um das Spiel zu gewinnen und ins Cup-Final einzuziehen. Alle Junioren haben sich für das Spiel umgezogen und sich bereits in der Garderobe heiss für den Match gemacht. Einige Junioren waren angeschlagen und das war nicht sehr lustig für uns. Wir mussten das Beste daraus machen. Beim Einspielen merkte man auf beiden Seiten, dass beide Teams den Sieg haben wollten. Kurz vor dem Spiel haben wir alle nochmals die Köpfe zusammengesteckt und die letzte Ansprache vollzogen. Kurz darauf wurde das Spiel angepfiffen. Wir kamen anfangs nicht so richtig ins Spiel. In der Halle war Harzverbot, der Boden staubig und es war Abend. Trotz allem stand die Verteidigung richtig und es wurde von der ersten Sekunde keinem etwas geschenkt. Im Angriff hatten wir anfangs auch unsere Probleme. Dies wurde kurz darauf auch immer besser – trotz dem harzfreien Ball, der uns grosse Probleme bereitet hatte. Lange ging es immer Tor um Tor und wir konnten uns nicht von den Gegnern absetzten. Dies brauchte viel Durchhaltewillen und Kondition. Wir machten unsere Tore, bekamen auch viele. Zur Halbzeit stand es 13:16 für uns. Drei Tore Unterschied zur Halbzeit ist gut, aber auch nicht viel. In der Pause haben sich alle Spieler erholen können und es wurde die zweite Halbzeit besprochen. Alle wollten dieses Spiel gewinnen und geben alles dafür. Wir sind gut in die zweite Halbzeit eingestiegen. Aber leider kamen unsere Gegner uns immer näher. Dies war wirklich nicht mehr lustig. Hier sah man, dass so wirklich das Spiel noch spanender gemacht wurde. Beide Mannschaften haben es verdient zu gewinnen. In den letzten zwei Minuten vom Spiel schoss der Gegner den Ausgleich und es stand 25:25 auf der Tafel. Wir hatten bereits das Team-Time Out gebraucht. Schlussendlich wurde es immer enger und enger. Wir wussten, dass wir ein Unentschieden brauchen, um in die Verlängerung zu kommen oder wir machen noch ein weiteres Tor.

Hier einen Einblick in die Gedanken eines Juniors über die letzten 2 Spielminuten.

Wir haben noch 2 Minuten zu spielen. Scheisse, es steht unentschieden. Wir müssen jetzt ruhig durchspielen und unbedingt ein Tor machen. Sonst wird es für uns sehr kritisch, weil sie zwei gute Spieler haben, die auch von hinten schiessen konnten und dass in jeder Situation. Schlussendlich kamen wir wieder in den Angriff. Ich wollte schiessen, aber leider total daneben. Ah Scheisse, jetzt müssen wir schauen, dass wir auf keinem Fall ein Tor von den Gegnern bekommen. Wir müssen alles verhindern, dass sie ein Tor schiessen und alles dafür geben, dass wir den Ball bekommen. Zürich Oberland nahm sein Team-Time Out bei der 59:46 Spielminute. Die Trainer sagten uns, wir müssen jetzt den Unterbruch suchen, wo wir nur können und uns den Ball zurückerobern. Ich ging wieder aufs Feld und überlegte mir gar nichts mehr. Mein Kopf war leer. Es ging alles von selber. Oberland hat auf unser Tor geschossen – zum Glück war unser Goalie parat und hat ihn abgefangen. Er spielte ihn einem Teamkollegen und dann mir zu, während er nach vorne rannte. Ich wusste nicht wie lange noch zu spielen war. Einer der Gegner hatte noch versucht mich zurückzuhalten und ich rannte weiter – dies habe ich noch gar nicht mehr so ganz mitbekommen. Die anderen schrien: Schiess, schiess, schiess und ich habe ohne zu überlegen denn Ball ins Tor geschossen in der letzten Sekunde und der Goalie hatte keine Chance mehr. Das Schlusshorn tritt ein und wir gewannen dieses Horrorspiel mit 26:25.

Das ganze Team ist dermassen ausgerastet. Sie haben ein neues Durchhaltevermögen, Nerven und Perfektion bewiesen. Wir Trainer sind sehr stolz auf euch.

Posted by Felix Burrichter in Nachwuchs, U17

Week of the Referee

Wir alle wollen gute Schiedsrichter. Mit der «Week of the Referee» wollen wir die Leistung der Schiedsrichter würdigen und ein Zeichen für Respekt gegenüber Unparteiischen setzen.

Die «Week of the Referee» findet schweizweit von Samstag 16. bis Sonntag, 24. November statt. Während der «Week of the Referee» tragen alle Unparteiischen eine grüne Pfeife als Zeichen für Respekt und Fairness gegenüber Schiedsrichtern.

Die vier Grundsätze

RESPECT REFEREE heisst…

1) … dass auch der Schiedsrichter Fehler machen darf. Er ist nur ein Mensch und muss innerhalb von Sekundenbruchteilen entscheiden.

2) … dass wir bei umstrittenen Situationen ruhig bleiben und uns aufs Spiel konzentrieren. Ändern können wir sowieso nichts mehr.

3) … dass wir Entscheide des Schiedsrichters nicht kritisieren oder kommentieren.

4) … dass sich alle Spieler nach dem Schlusspfiff beim Schiedsrichter bedanken. Er liebt den Sport genauso wie wir und macht seine Arbeit oft ehrenamtlich.

Quelle: handball.ch

Posted by admin in Allgemein, Frauen, Männer 1, Männer 2, U13, U15, U17, U19

Geschützt: Trainingslager 2019

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Posted by Felix Burrichter in Nachwuchs, U13, U15, U17, U19